Waldtor-Schule SBBZ Lernen Gesund und fit - Gestärkt ins Leben

Hygienemaßnahmen in der Waldtor-Schule

1. Abstandsgebot: Mindestens 1,50 m Abstand halten. Davon ausgenommen sind

solche Tätigkeiten, bei denen eine engere körperliche Nähe nicht zu vermeiden ist; in

diesen Fällen sind geeignete Schutzmaßnahmen wie das Tragen einer Mund-Nasen-

Bedeckung erforderlich.

2.Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach

der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern,

Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen; vor dem Aufsetzen und nach

dem Abnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung, nach dem Toiletten-Gang) durch

 

  1. Händewaschen mit hautschonender Flüssigseife für 20 – 30 Sekunden (siehe auch https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/)

oder, wenn dies nicht möglich ist,

b) Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll,

wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss

Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis

zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden.

Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten

(siehe auch https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/desinfektionsmittel.html).

3. Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den

wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen

Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

4. Mund-Nasen-Bedeckung tragen: Das Risiko, eine andere Person durch Husten,

Niesen oder Sprechen anzustecken, kann so verringert werden (Fremdschutz). Im

Unterricht ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei gewährleistetem

Sicherheitsabstand nicht erforderlich, gleichwohl aber zulässig. Pflicht ist beim

Verlassen des Arbeitsplatzes eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

Wir stellen auch eine Einweg-Maske zur Verfügung, bzw. nähen selbst mit dem/

der SchülerIn eine Maske.

5. Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren,

d.h. nicht an Mund, Augen oder Nase fassen.

6. Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln praktizieren.

Leider können wir uns so nicht mehr begrüßen.

7. Handkontaktstellen wie Türklinken/ Spender möglichst nicht mit der Hand anfassen,

Ellenbogen benutzen. Darum haben wir viele Türen offen gelassen.

Die Handkontaktflächen werden mit Tenside haltigen Reinigungsmittel gereinigt

oder desinfiziert.

8. Mehrmals täglich einige Minuten den Unterrichtsraum/ Arbeitsraum lüften.

9. Treffpunkt vor Unterrichtsbeginn, auf dem zugewiesenen Platz auf dem

Pausenhof.

Eintritt nach Aufforderung mit Mundschutz und Händedesinfektion.

Die Pausen sind für jede Klasse individuell geregelt und werden

beaufsichtigt.

Das Aufsuchen einer Toilette ist nur mit Erlaubnis der Lehrkraft gestattet.

 

10. Betretungsverbot

 

  • bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen) in jedem Fall zu Hause bleiben und ggf. medizinische Beratung/ Behandlung in Anspruch nehmen. (Corona Abklärung, siehe Ärzteliste Raum WT)

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind dann gleich morgens vor dem Unterrichtsbeginn. Bei Verdacht auf Corona bitte umgehend melden.

  • Personen, die Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind.

 

Stand: 27.05.2020 A. Jehle, Schulleiterin